26. Januar 2019 – Jörg Jará – „Puppen-Therapie“

10-16-12 • v21

26. Januar 2019, Samstag, 19.30 Uhr, Kloster Zarrentin …

Der Bauchredner Jörg Jará kommt mit seinem neuen Programm „Puppen-Therapie“ in die Theater. Der Puppen-Comedian ist bekannt durch zahlreiche TV-Auftritte und seine über eine Million Mal geschauten Videos bei YouTube.

Jörg Jará ist ist nicht nur ein sehr gefragter Bauchredner, sondern unter seinem bürgerlichen Namen Hans Jörg Pütz auch Transaktionsanalytiker und in dieser Eigenschaft als Berater und Coach tätig.

Was lag näher, als beide Professionen für das neue Programm zu verbinden. Dieses heißt nicht von ungefähr „Puppen-Therapie“, denn auch Puppen haben Probleme. Herr Jensen verzweifelt an den neuen Medien, Olga vermisst den Elektriker und Herr Niemand hat so viele kleine Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt. Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Karl-Friedrich Jensen gibt Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung und Telefonseelsorgerin Hilde Sommer löst Konflikte im Publikum.

Jörg Jará macht aus der Puppen- eine Gruppen-Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens amüsieren. Lachen ist eben die beste Medizin.

Seit 1980 beschäftigt sich der 1959 in Flensburg geborene Künstler mit Puppenspiel und Bauchreden. Nach dem Abitur studierte Jörg Jará ursprünglich Volkswirtschaft und Psychologie an der Uni Kiel. Seine Auftritte auf den großen Varieté-Bühnen und beim NDR, MDR, WDR, SWR, in der ARD und dem ZDF haben Jörg Jará einem breiten Publikum bekannt gemacht. Seit über 20 Jahren ist er gefragter Spezialist für themenbezogene Auftritte.

Gekonnt überspitzt Jörg Jará in seinen Shows menschliches Verhalten und zeigt, dass in jeder Alltagssituation etwas Absurdes stecken kann. Sein erstes Soloprogramm „Ich bin viele“ hatte 2013 Premiere, begeisterte bundesweit das Publikum und sorgte für ausverkaufte Häuser. Jetzt geht der Puppen-Psychologe mit seinem neuen abendfüllenden Solo-Programm „Puppen-Therapie“ auf Tournee.

Preise: stehen noch nicht fest

Der öffentliche Vorverkauf beginnt am 29.12.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *